«

»

Jun 01

53,12 kg schwerer Weltrekord Cakepop auf der Cake&Bake in Dortmund

 

Weltrekord für den größten Cakepop

Weltrekord geschafft mit 53,12 kg Cakepop

 

Was macht man wenn man zu viel bunte Knete im Kopf hat? Richtig, man lässt sich zu verrückten Dingen verleiten! Wie mich eine Bloggerfreundin, Daniela von Dani ’s Sweet Dreams fragte ob ich ihr helfe ihre Idee umzusetzen, den größten Cake Pop der Welt zu machen, konnte ich einfach nicht nein sagen. Der Rekord lag vorher bei 36,9 kg, das sollte doch zu toppen sein! Gleich fing es an zu rattern im Kopf, groß sollte er werden, aber auch hübsch, nicht nur ein großer Klumpen, komplett essbar und natürlich auch lecker! Denn was bringt der größte Cakepop wenn ihn keiner essen möchte?

Also machten wir uns so unsere Gedanken und am Ende stand das Konzept. Unterstützt wurden wir bei dem Vorhaben von bake and cook dem Shop von Bombasei, sie besorgten den Messestand auf der Cake&Bake Dortmund und stellten alle verwendeten Produkte für den Cakepop von der Schokoladenglasur bis zur Deko. Natürlich wurde probegebacken, aber ob das alles so reibungslos klappen würde wie gedacht das wusste noch keiner. Den größten Cakepop den ich bis dahin gemacht hatte war ja „nur“ knapp 2 kg schwer. Würde er halten oder unter seinem eigenen Gewicht in die Knie gehen? In der Zwischenzeit kam uns die Idee unser Projekt zu nutzen um für einen guten Zweck Spenden zu sammeln, da eine Bekannte sich bei der Shield & Help sehr engagiert haben wir uns entschlossen  unsere Einnahmen zu 100% dieser Organisation zukommen zu lassen. Um noch ein paar mehr Spenden zusammen zu bekommen, haben wir Schokoladen-Kokos Cookies und normale Schokoladen-Cakepops vorbereitet. Um auch diese gegen eine Spende zu verteilen, genau wie unseren großen Weltrekordcakepop.

In der Woche vor der Messe könnt Ihr Euch vorstellen wie unsere Öfen geglüht haben, backen verzieren und verpacken, dazwischen immer wieder Liste ergänzen, mit Dani telefoniern, alles abstimmen um dann auch hoffentlich alles mit in Dortmund dabei zu haben. Ich hab noch schnell ein paar extra Hortensienblüten modelliert und Dani sorgte für die Pfingstrosen die unseren Cakepop zierten.

Am 29.05. ging´s Los unser Auto wurde zum Tetris Spiel, das wurde von meinem Mann so perfekt gepackt besser geht nicht, es gab ja außer den ganzen Cookies, Cakepops und Kuchenböden auch noch Schautorten mit den Produkten von Bake&cook die unbeschadet ankommen sollten. Nicht zu vergessen mein 1,2 Meter langer, ca. 10 cm dicker (Durchmesser) und ca. 4 kg schwerer Schokoldadenstiel den ich extra für den Rekordversuch gegossen habe. Außerdem eine Backverrückte Freundin die sich das letzte freie Plätzchen auf der Rückbank sichern konnte, zwischen den ganzen Backsachen.

In Dortmund angekommen gingś erst mal zur Messe ausladen und den Stand einrichten. Dann ab ins Hotel wo sich gaannnnzzzzviel liebenswert verrückte Tortendamen eingebucht haben und mit denen den ganzen Abend lang getratscht wurde. Endlich konnte ich viele Bekannte aus Facebook auch einmal in natura kennenlernen. (Ich verlinke unter dem Beitrag mal ein paar von ihnen 😉 )

Viel andrang auf der Cake &Bake in Dortmund

Viele neugierige Besucher bei uns am Stand

Beim zerkleinern der Vorbereiteten Schokoladenkuchen

Dani und ich beim Start, zuerst brauchen wir mal Kuchenbrösel

Arbeiten und reden, bei Frauen kein Problem!

Auch das Radio war da und hat mal nachgefragt

Samstag den 30.05.15 ging es dann Los, am Stand angekommen kamen auch schon die Schüsseln raus, wurde der Kühlschrank auf volle pulle gestellt und los ging es. Über 30 kg Schokoladenkuchen hatten wir vorgebacken und über 20 kg Schokolade geordert, das wollte ja alles verarbeitet werden. Also den Kuchen zerbröseln, Ganache kochen und zwischendurch das ganze immer wieder in den Kühlschrank damit es fest wurde. So wuchs unser Cakepop Stück für Stück bis wir ihn dann über nacht in Klarsichtfolie gepackt durchkühlen ließen.

Es läuft alles nach Plan,wir beim arbeiten

Da nimmt unser Cakapop schon langsam Form an

Erster Tag vorbei, Tagesziel erreicht

Gut verpackt und bereit für die Nacht im Kühlschrank

Während wir den großen herstellten, kümmerte sich meine Freundin Susi darum Spenden einzutreiben und die Spender mit Keksen und Cakepops zu belohnen. Diese waren wegen des Andrangs schon nach 2 Stunden ausverkauft, aber unsere Spendenkasse für den 1. Tag schon gut gefüllt.

Am nächsten Morgen ging der Blick natürlich erst einmal in den Kühlschrank zu unserem Rekordcakepop, die Nacht hatte er gut überstanden und wir waren beruhigt. Zum Glück hatten wir ein paar starke Männer dabei die uns den Großen immer wieder in den Kühlschrank hinein und wieder heraus gehoben haben, während wir daneben standen und jedes mal mitfieberten. Jetzt konnte der schönste Teil beginnen, das Überziehen und dekorieren des Cakepops,  sowie das befestigen des Stiels.

Endspurt jetzt wird der Cakapop noch ein bisschen in Form gebracht

Nächster Tag, der kleine steht wie ne eins und weiter geht s

Die ersten Blumen und Deko sind schon dran

Fast fertig darf er noch einmal kurz in den Kühlschrank zum durchkühlen

Zuerst haben wir ihn mit dunkler Schokoladenglasur überzogen um danach mit weißer Schokoladenglasur, die wir mit der fettlöslichen Farbe von Bake&cook richtig schön grün gefärbt haben von oben dekoriert. Dann wurde der erste Teil der Deko aufbebracht und der Cakepop kam ein letzes mal in den Kühlschrank. Eine Stunde bevor wir den Notar für die Beglaubigung erwarteten ging es dann auf die Zielgerade, der Schokoladenstiel wurde befestigt und die restliche Dekoration angebracht.

10 cm Durchmesser hatte unser Cakepopstiel

Der 1,20 Meter lange Cakepopstiel aus Schokolade

Hoffentlich hält der, mein größtes Sorgenkind

das befestigen des Schokoladenstiels

Die letzen Handgriffe und gleich ist er fertig

Weltrekord Cakepop

Das war eine richtige Punktlandung, wir waren fertig und der Notar da, also machten wir das was alle Damen lieben, wir packten die Waage aus.

Unser Notar für die Beglaubigung des Rekordes

Der Notar beim betrachten unseres Cakepops

Jetzt ganz genau hinsehen, das auch alles stimmt

Der Notar beim wiegen des Cakepops

Erst wurde der Weltrekordcakepop mit der Grundplatte gewogen, dann von der Platte auf eine 2. Vorbereitete Platte geschoben und die 1. Grundplatte seperat gewogen um das genaue Gewicht des Cakepops zu ermitteln.

umschieben des Cakepops um die Grundplatte wiegen zu können

Weltrekordcakepop

Das war der Punkt an dem ich endlich entspannter wurde und nicht nur den Cakapop Tunnelblick hatte, jetzt war der Drops gelutscht und das Ding in trockenen Tüchern.

Weltrekord für den größten Cakepop

Weltrekord geschafft mit 53,12 kg Cakepop

 

53,12 kg bracht er auf die Waage und jaaaaaaa das ist der Weltrekord!! Der Notar hat es uns beglaubigt und der Antrag fürś Guinessbuch der Rekorde läuft 🙂 das ganze wurde eingereicht und jetzt heißt es leder erst einmal warten.

Und was macht man jetzt mit so einem riesen Ding und gefühlten 1.000.000 Kalorien? Wir haben Ihn auf der Cake&Bake verteilt, wieder gegen eine kleine Spende und konnten so insgesammt 1.111 Euro für Shield&Help sammeln. Eine Stunde haben wir gebraucht, also kann man sagen fast 900g Cakepop ging pro Minute an die Besucher der Cake&Bake in Dortmund.

Etwas Süßes für die Besucher der Cake & Bake

Der Cakepop wird verteilt gegen eine Spende

Der Cakepop im Anschnitt

Der Cakepop wird immer kleiner, aber der Stiel hält bombenfest

Der letzte Rest vom Weltrekord

Nach knapp einer Stunde war der Cake pop leer

Ich möchte noch einmal ganz vielen Dank sagen an alle die mit einer kleinen Spende am Ende für diesen großen Betrag gesorgt haben, bei Dani für die verrückte Idee, bei Susanne die uns geholfen hat das alles an den Mann zu bringen, bei unseren Jungs die den schweren Weltrekordcakepop immer wieder herumheben mussten und für die Fotos und Videos zuständig waren. Ganz zuletzt noch einmal bei bake&cook bzw. Bombasei und bei Steffi die das alles mit organisiert hat und daran glaubte das wir das schaffen.

53,12 kg schwer und komplett essbar

Wir haben den größten Cakepop der Welt

 

 

Post to Twitter Post to Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen