«

»

Apr 18

Müssen Fondanttorten in den Kühlschrank ????

Ein Blütentraum als Hochzeitstorte

5 stöckige Hochzeitstorte mit Rosen und Hortensien

Heute gibt es für Euch nicht viele Bilder sonder im Gegenteil mal etwas mehr Text, das gibt´s bei mir ja eigentlich nicht so oft 😉  Aber warum möchte ich Euch heute zutexten??? Mir geht es heut um die immer wiederkehrende Frage:

Sollen Fondanttorten in den Kühlschrank?

Mal eine Gegenfrage, warum nicht? Der eine oder andere würde jetzt vielleicht sagen aber der schmilzt mir davon da ist doch zu viel Feuchtigkeit. Das würde aber im Umkehrschluss bedeuten das ich meine mittlerweile unzählbaren Torten alle fasch gelagert hätte?

– aber  den Torten ist trotzdem nichts passiert? -kann nicht sein? – oder doch?

 

Meine Fondantorten kommen  in den Kühlschrank!!!

— bis auf gaaannnnzzzz wenige Ausnahmen wenn z.B. nur ein Rührkuchen darunter sein sollte —

 

Auch wenn der eine oder andere sagt aber du machst das ja auch beruflich du musst das machen- ja ich muss das machen aber aus voller Überzeugung.

Sind Euch denn Eure Familie oder Freunde weniger schützenswert wie mir meine Kunden?

Moderne Torte zur Silberhochzeit

Draufsicht Silberhochzeitstorte

 

… ich zitiere Euch hier mal einen  Facebookpost von mir aus dem letzten Jahr vom 6. Juni 2016:

Liebe Backmädels   🙂  Ich lese in letzter Zeit immer wieder Posts in Gruppen in denen gefragt wird: Ich mache diese oder jene Füllung muss die in den Kühlschrank ? -hab Angst das mir der Fondant verläuft!

Bei solch warmem Wetter gehören Torten mit einer Sahnefüllung, Cremefüllung, Moussetorten, Buttercreme oder Puddingfüllung in den Kühlschrank!!!!! Wenn ihr diese fachgerecht vorbereitet und fondanttauglich gemacht habt passiert dem Fondant nichts!!!! Er schwitzt vielleicht beim herausnehmen, wie eine Wasserflasche im Sommer, aber das trocknet ab! Selbst wenn aus irgendwelchen Gründen Eure Torte leidet, dann hat Gesundheit und eine fachgerechte Verarbeitung vorrang! Was nützt Euch eine toll Torte aber im Nachgang eine Feiergesellschaft mit einem Magen-Darm Infekt oder einer LM Vergiftung! Danke für Eure Aufmerksamkeit! Seid verantwortungsvoll Ihr arbeitet mit Lebensmittel!!! Liebe Grüße Claudia


 

 

Ich weiß es gibt viele  die den Tipp geben Torten im Keller in einem Karton zu lagern das sei kühl genug ABER wie kühl ist denn DEIN Keller? Bei Müllers hat er vielleicht 7°Grad und bei Dir 18° Grad das kann man schlecht verallgemeinern noch dazu das Temperaturschwankungen Sommer /Winter dazu kommen. Bei 7° geht das vielleicht noch das man seine Fondanttorte dort lagert aber so wie leicht verderbliche Füllungen mit im Spiel sind ein -No Go-

 

Habt ihr mal darüber nachgedacht das ihr im schlimmsten Fall,wenn ihr Torten falsch lagert eine ganze Hochzeits,- oder Geburtstagsgesellschaft ins Krankenhaus verfrachten könnt ? Da ist es dann auch nicht abwegig wenn der eine oder andere Gast Euch danach wegen fahrlässiger Körperverletzung anzeigt.

Nach dem ich jetzt genug geschimpft habe und ihr meine Meinung dazu kennt fragen sich manche bestimmt wie ich es denn genau mache. Zuerst mal habe ich in meinem Tortenatelier normale Kühlschränke wie ihr zu hause. Klar sind bei mir nur Törtchen drin und bei Euch müssen sie sich den Platz mit den anderen Lebensmitteln teilen aber hier eine kleine Liste wie das Lagern im Kühlschrank ohne Probleme funktioniert.

 

  • die Torte fondanttauglich machen! Zu feuchte Füllungen mit Ganache oder einer geeigneten Buttercreme vom Fondant isolieren
  • einen hochwertigen Fondant nehmen. Ich habe nicht nur eine Marke Fondant die ich für meine Torten verwende sondern passe den Fondant den Torten oder Figuren an die ich mache – eines haben sie alle gemeinsam, sie sind hochwertig!
  • keine stark riechenden Lebensmittel im Kühlschrank neben der Torte lagern. Diese im Zweifel  in einer gut schließende Plastikbox unterbringen.
  • den Kühlschrank mit einem trockenen Tuch auswischen das von Anfang an so wenig Feuchtigkeit wie möglich darin ist
  • die Sache mit der Schüssel mit Salz, Zucker oder Reis! Wenn ihr die Schüssel ein paar Stunden BEVOR ihr die Torte in den Kühlschrank stellt hinein gebt, dann kann die Feuchtigkeit im Vorfeld aus dem Kühlschrank gezogen werden. Wenn ihr das zeitgleich mit der Torte hinein stellt weiß die Feuchtigkeit ja nicht ob sie zur Salzschüssel oder zur Torte soll, da braucht ihr Hinweisschilder 😉
  • Ihr holt die Torte aus dem Kühlschank und bekommt Panik da Eure schwitzt? Das ist normal wie bei einer Wasserflasche im Sommer die ihr aus dem Kühlschrank holt. Das passiert wegen dem großen Temperaturunterschied und trocknet ab wenn die Torte sich akklimatisiert.
  • Wenn ihr Torten, Blüten oder Figuren habt die Ihr zusätzlich  vor Feuchtigkeit schützen möchtet, dann könnt ihr diese mit Lebensmittellack oder Kakaobutter besprühen, dieser schützt zusätzlich vor Feuchtigkeit
  • Schaut nicht dauernd in den Kühlschrank zu Eurer Torte, denn jedes mal kommt  Luft von außen mit hinein, die evtl. viel feuchter ist. Gerade an einem schwülwarmen Sommertag.
  • Deckt die Torte nicht mit einer Tortenhaube ab, da schwitzt sie.
  • Schaut außerdem im Vorfeld ob ihr Eure geplante Torte in Euren Kühlschrank bekommt, passt die Grundplatte? Wie sieht es mit der Höhe aus?

 

Falls ihr bei Euch nicht gerade ein -Uraltmodell- eines Kühlschrankes bei Euch zu hause habt in dem das Wasser nur so an der Rückwand herunter läuft ist es mit dien Stichpunkten kein Problem mit der Tortenlagerung. Falls ihr wirklich so ein altes Modell habt, dann denkt mal über einen neuen nach, das spart dann viel Nerven und noch mehr Strom. Manchmal hilft es auch schon die Türdichtungen zu erneuern.

Claudia Blatt Torten Designer

Claudia Blatt Konditormeister Bäckermeister

Wenn ihr jetzt noch mitlest würde ich mich freuen wenn ihr mir Eure Erfahrungen zum Thema in die Kommentare schreibt, wie lagert Ihr Eure Torten? Habt Ihr Probleme mit der Lagerung im Kühlschrank? Nehmt den anderen die Angst das ihre Torten davon fließen !

Hab ich noch was vergessen oder habt ihr den ultimativen Tipp?

Danke für´s lesen und denkt immer daran:

Ihr macht kleine Kunstwerke die nicht nur toll aussehen sollen, man soll sie auch voller Genuss essen können!! Zum verwöhnen Eurer Familie und der Freunde, um ein strahlen in das Gesicht anderer zu zaubern!!

 

Post to Twitter Post to Facebook

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Britta

    Ich lager meine Torten grundsätzlich im kühlschrank. Es ist nich nie etwas passiert. Ssie werden von anfang an bei jedem arbeitsschritt immer wieder kühl gestellt. Mit richtig angefertigter grundlage unter dem fondant klappt das alles.

    1. Claudia Blatt

      Hallo Britta,
      die Einstellung finde ich toll, da nimmt man doch mit Genuss ein Stück Torte 🙂

      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Biancq

    Ich lagere auch immer im Kühlschrank. Das einzige was mich echt stört, ist das silberperlen Ihr Silber verliere bzw es sich auflöst, wenn die Torte nach dem raus nehmen schwitzt

    1. Claudia Blatt

      Hallo 🙂

      oh ja, das mit den Perlen kenne ich, aber ich habe dafür auch nicht wirklich eine Lösung gefunden. Ich nehme mittlerweile meist weiße Perlen, da fällt das nicht so auf.
      Liebe Grüße
      Claudia

  3. Heike

    Ich habe meine Torten auch immer im Kühlschrank. Hat noch nie geschadet und da ich gern mal ne Sahnetorte in Fondant einwickle wäre mir das auch sonst viel zu riskant!

    1. Claudia Blatt

      Halo Heike 🙂
      das wär mir auch zu riskant mit Sahnefüllungen lieber auf Nummer sicher gehen!
      Liebe Grüße

  4. Robert Baier

    Ich habe eine mit Fondant eingedeckte Torte auch schon im Kühlschrank gelagert.
    Bis auf das von dir erwähnte „Schwitzen“ ist bei mir auch noch nie etwas passiert.
    Liebs Grüßle
    Robby

  5. Tina

    Hallo!
    Meine Fondanttorten kommen immer in den Kühlschrank. Dort liegen sie sicher und die Reste können je nach Füllung, noch bis zu 5-7 Tage später, verzehrt werden. Funktioniert immer.
    Manchmal friere ich sogar einzelne Stücke ein. Dazu lege ich jedes einzelne Stück zwischen Frischhaltefolie und stapel sie in einer Dose(Plastik). Bei Bedarf werden dann einzelne Stücke herausgenommen, die Folie noch im gefrorenen Zustand entfernt und ich lasse sie dann bei normaler Zimmertemperatur auftauen. Bei vielen Füllungen kein Problem.
    Lieben Gruß
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen