Jan 18

Eine Giraffendame mit „Klimperwimpern“

Torte mit Giraffe aus Fondant

Geburtstagstorte mit Giraffe

Ein bisschen ist es schon her wie dieses Törtchen entstanden ist, aber diese kleine Giraffe kann ich Euch auf keinen Fall vorenthalten. Als Überraschung wurde sie zum 50. Geburtstag bestellt, für eine Dame die Giraffen liebt und dementsprechend  alles Mögliche mit Giraffen sammelt. Ich selbst hatte vor Jahren mal das Glück, das ich eine Giraffe füttern und streicheln durfte, das hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das sind einfach wunderbare Tiere mit wahnsinnig schönen Augen, die ich unbedingt in Szene setzen wollte. Meine Giraffe habe ich auf den Namen „Gabi“getauft, die mit ihren Klimperwimpern so manchem Bullen den Kopf verdreht 😉 Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Jan 16

Worauf soll ich bei meiner Hochzeitstorte achten?

 

Hochzeitstorte black and white

Hochzeitstorte mit Silhouette

Heute habe ich keine Torte für Euch, sondern ein paar Infos für alle Heiratswilligen die sich mit dem Thema Hochzeitstorte beschäftigen. Letztes Jahr wurden ein paar meiner Torten in der Zeitschrift „Hochzeit“ Ausgabe 6/2016 gezeigt, zusammen mit diesem Interview bei dem es rund um die Hochzeitstorte ging.

Worauf soll ich bei einer Hochzeitstorte achten?

Wann muss ich sie bestellen? Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Dez 21

Fondanttorten Basiskurs- der letzte Kurs 2017

Tortenkurs Darmstadt

Fondanttorten Basiskurs

Das Jahr geht zu Ende und am Wochenende gab es bei mir den letzten Kurs des Jahres, einen Fondanttorten Basiskurs. Meine Damen die sich im Vorfeld ein paar Themen überlegt haben, welche sie umsetzen wollten waren zum größten Teil in Weihnachtsstimmung und dementsprechend viel das Design der Torten aus. Weihnachtsmänner im Schornstein, Schneemänner oder eine Festliche Weihnachtstorte ist entstanden. Außerdem gab es noch eine Fitnesstorte zum 18. Geburtstag und ein Törtchen für einen kleinen Froschliebhaber der aber auch gerne Feuerwehr spielt 😉 Nachdem wir die mitgebrachten Kuchen der Damen mit Ganache eingestrichen haben und alle eingedeckt hatten ging es an den Lieblingsteil der Teilnehmer, das Dekorieren. Wie sage ich immer,es gibt den „Pflichtteil“, Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Dez 19

Bloggerparade Adventskalendertürchen Nr. 20 — In 4 Tagen ist Heiligabend

 

Eulenkekse

Weihnachtscookies mit Schokolade

Heute bin ich mit meinem Adventskalendertürchen der „Bloggerparade“ dran und habe Euch auf den letzten Metern noch ein paar ganz besondere Weihnachtsleckereien mitgebracht. Vielleicht kennt sie der eine oder andere vom letzten Jahr, da durften sie auf das Titelblatt der Zeitschrift „Cake&Bake Heaven “ dieses Jahr gibt es das Rezept und die Anleitung auch hier bei mir auf dem Blog. Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Dez 12

Pralinenkurs mit dem Törtchenstammtisch aus Worms

Pralinenkurs in Riedstadt

Pralinenkurs für Anfänger

Ein paar ganz besondere Kursteilnehmer

Es war wieder mal so weit, es steht Weihnachten vor der Tür und der obligatorische Weihnachtpralinenkurs stand an, aber dieses mal mit ein paar ganz besonderen Damen. Die verrückten Tortenmädels kenne ich nämlich vom Tortenstammtisch aus Worms, bzw. von diversen Messen bei den man sich als Motivortenfan zwangsläufig über den Weg läuft.

Eigentlich hatte ich den Damen Sekt und Glühwein versprochen, aber was hab ich vor lauter Pralinen und Kuvertüre vergessen?    Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Dez 10

Adventskalendertürchen Nr. 10 –Was süßes geht immer!

Schokoladenbonboniere

Winterliche Bonboniere

Heute öffnet sich für Euch Türchen Nr. 10 des Bloggerparade Adventskalenders bei mir auf dem Blog. Ich habe mir überlegt ich mache für Euch eine Anleitung für eine Schokoladenbonboniere.

In der Weihnachtszeit werden ja auch ganz oft Pralinen selbst gemacht und diese verschenkt ( Ihr findet auf meinem Blog auch diverse Rezepte wenn ihr stöbern geht 😉 )  Wenn ihr die Pralinen dann auch noch in einer essbaren Verpackung überreicht ist die Überraschung und die Augen der Beschenkten noch größer.

Doch bevor ich noch lange erzähle, leg ich lieber mit der Anleitung los. Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Dez 01

Velvet – cloud – cake – eine Samtwolke mit Moussefüllung

Kakaobutterspray für Samtoptik

Torte mit Velvet Spray besprühen

Vielleicht ist dem einen oder anderen von Euch schon einmal solch eine Torte beim stöbern im Internet über den Weg gelaufen. Eine Torte mit einer Oberfläche die an Samt erinnert und man das Gefühl bekommt das man diese streicheln möchte. Eigentlich so simpel so schlicht aber trotzdem so faszinierend, die Torte benötigt nicht viel Deko und wirkt wie eine eingeschneite Wolke. Ich habe nur ein paar Perlen auf die Torte, wobei mein Schatz der Meinung ist, das selbst das nicht nötig wäre. Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Nov 29

BAKE DAY 2017 – in Frankfurt glühen die Backöfen

„Backe backe Blogger“   Bloggerevent vom Burda Verlag 

Pâtissier des Jahres 2015

Back.Workshop mit Ian Baker

Am Wochenende fand in Frankfurt der Bake Day 2017 statt. Unter dem Motto „Backe backe Blogger“ durften wir,  und ganz viele andere Backblogger einen wunderbaren Tag mit tollen Workshops im KochWerk verbringen. Ein Tag bei dem es in erster Linie um süße Köstlichkeiten ging aber auch ums Netzwerken und dem kennen lernen von neuen Bloggerkollegen oder aber, das man bekannte Gesichter wieder sieht. Das Event wurde vom BurdaHome Food-Marken veranstaltet zu dem verschiedene Backblogger eingeladen wurden Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Nov 21

Liebesäpfel- kandierte Äpfel

Rezept für kandierte Äpfel

Rezept für Liebesäpfel

 Kindheitserinnerungen

Heute habe ich ein Rezept für Euch das mich und bestimmt auch den einen oder anderen von Euch an seine Kindheit erinnert. Es gibt „Liebesäpfel“ bzw. kandierte Äpfel, die es an Kerb auf dem Rummelplatz gab oder in der Vorweihnachtszeit auf dem Weihnachtsmarkt. Ob man die Äpfel lieber mit temperierter Kuvertüre überzieht und mit bunten Zuckerstreuseln dekoriert oder eben mit karamell ist Geschmacksache, ich habe mich für die roten Karamelläpfel entschieden.

 

Zum nachmachen benötigt ihr:

 

      6  Äpfel
600g Zucker
  50g Glucose (optional s.u.)
250g Wasser
Holzstäbchen, Lollistiele
Zuckerstreusel
Backpapier
evtl. Lebensmittellack

1. Die Äpfel waschen und gut trocken tupfen. In jeden Apfel ein dickes Holzstäbchen stecken.

2. Den Zucker, die Glucose und das Wasser,  in einen Topf geben.  Wenn die Zuckerlösung  146 °C erreicht hat die Lebensmittelfarbe dazu geben und auf 148°C fertig kochen. Die Topfunterseite kurz in eine Schüssel mit kaltem Wasser tauchen um die Hitzezufuhr zu unterbrechen.

3. Den Karamell kurz stehen lassen, damit die Luftblasen etwas heraus gehen.

4. Die Äpfel in den Karamell eintauchen und drehen, bis sie vollständig mit dem Sirup überzogen sind. Dafür hält man den Topf am besten leicht schräg.

5. Die Äpfel evtl. zügig mit Zuckerperlen bestreuen und auf einem Blech mit Backpapier auskühlen lassen.

6. Die Äpfel könnt ihr mit Lebensmittellack besprühen, so sind sie vor Feuchtigkeit geschützt und fangen nicht so schnell an zu kleben.

 Ihr könnt die Glucose auch ganz weg lassen, allerdings sorgt sie dafür das die Apfel nicht so schnell auskristallisieren. 
Wenn Ihr möchtet könnt ihr die Äpfel noch hübsch verpacken oder einfach mit einer Schleife verzieren dann habt ihr wunderbare selbst gemachte Geschenke aus der Küche. Falls ihr noch mehr Rezepte zum nachmachen sucht, dann stöbert ein bisschen auf meinem Blog. Ich hab noch mehr tolle Rezepte für Euch  z.B. Gebrannte Mandeln, heiße Schokolade oder Pralinen.

Post to Twitter Post to Facebook

Sep 19

Zwiebelkuchen – der Klassiker im Herbst

klassischer Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen Rezept

Wenn die ersten Blätter sich färben und die Tage stürmischer werden ist er da, der Herbst hält Einzug. Das heißt bei uns es startet die Zwiebelkuchenzeit, ganz klassisch mit Federweißer bzw. Neuem Wein. Den gibt es dann als Abendessen in gemütlicher runde, gerne auch mit einem Feldsalat als Beilage. Damit Ihr ihn einfach nachbacken könnt habe ich Euch mein Rezept aufgeschrieben.

Weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Ältere Beiträge «

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen